Mama ? Wie geht es jetzt weiter ?

Hallo ihr Lieben,

Endlich endlich geht es weiter mit meinem Blog und über die Erfahrungen wie es war mit 16 Mutter zu werden.

Leider habe ich es die letzten Tage einfach nicht geschafft durch Arbeit,Termine und all den anderen Kram den man so machen muss. Also dann fangen wir mal an ,viel Spaß beim Lesen 😊


..alles wird gut ,Mein Schatz…

Das war die Reaktion auf diese Neuigkeit.

Mehr nicht? Warum hatte ich dann so eine Angst? Wir standen mindestens 3 Minuten so da ,mir kullerten nur so die Tränen,aus Erleichterung und endlich jemand zu haben der davon weiß,mit dem man darüber reden kann.

Wir brachten unsren Arzt Termin hinter uns , er sagte nur noch ein paar Worte was jetzt zu tun ist ,aber meine Mama wusste ganz genau was jetzt alles ansteht ( nach 4 eigenen Kindern,kein Wunder).

Auf der Fahrt nach Hause redeten wir nicht viel , wir waren denke ich einfach jeder bei seinen Gedanken und dabei diese zu ordnen.

Zu Hause behielten wir es erstmal für uns und setzten uns abends gemeinsam auf die Terrasse um darüber zu reden.

,,Wir müssen als aller erstes einen Termin beim Frauenarzt machen und die Schule muss für dich trotzdem weiter gehen, wir hast du dich eigentlich entschieden? Versteh mich nicht falsch Fine, aber es gibt viele Möglichkeiten für die man sich entscheiden kann , behalten ? Abtreiben ? Adoption? Egal wie du dich entscheidest ,ich stehe definitiv hinter dir“.

Bei diesen Worten liefen ihr die Tränen über das Gesicht, weil Sie einfach Angst hatte vor der Entscheidung, denn ohne das Sie was gesagt hatte wusste ich das Sie dieses kleine Wesen jetzt schon in Ihr Herz geschlossen hatte , das Sie es liebte. Sie war die Typische liebende Mutter , wir kannten nie das Gefühl nicht geliebt zu werden, selbst wenn es ihr mal schlecht ging,sagte Sie nie was.

,,Ich möchte das Baby behalten!“

In diesen Moment waren wir beide einfach nur glücklich, trotz dieser Umstände,auch wenn wir wussten das mir beziehungsweise uns eine anstrengende Zeit bevorsteht.

Ich war zwar damals gerade erst 16 , aber hatte einfach die Ansicht das dieses kleine Wesen nichts für meine Dummheit konnte und ich hatte ein Gefühl von liebe in meinen Bauch das ich vorher noch nicht kannte, es war ganz ganz anders.

Ich wusste nicht viel darüber, aber eines wusste ich ganz genau :

Ich möchte dir , dem kleinen Wesen in meinem Bauch ein Leben schenken , voller liebe ,Spaß und Freude. Ich liebe dich jetzt schon.


So Ihr Lieben das war’s erstmal. Das nächste mal geht es weiter mit dem ersten Frauenarzt Besuch, wie es im Dorf herauskam und der Reaktion der restlichen Familie.

Übrigens seht ihr in diesem Beitrag ein paar Bilder von mir in Miniformat mit meiner wundervollen Mama 💕

Bis später und liebe Grüße eure Fine!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s